Plastische Chirugie - Prof. Wechselberger

Telefonnummer +43 662 8088 - 8452

Bodylift (Körperstraffung nach großer Gewichtsabnahme)

Beim Bodylift werden in einem Eingriff die Bauchdecke, die Flanken und die Gesäßregion gestrafft. Nach starker Gewichtsabnahme und bei alters- oder anlagebedingter Erschlaffung der Haut kann durch ein Bodylift das Erscheinungsbild deutlich verbessert werden.

 

Anästhesie

Ein erfahrener Anästhesist bespricht mit Ihnen vor dem Eingriff das für Sie am besten geeignete Narkoseverfahren. In der Regel wird der Bodylift in Vollnarkose durchgeführt.

 

der operative Eingriff

Der Eingriff wird an der Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Salzburg durchgeführt. Die Operation dauert ca. 3 Stunden mit anschließendem stationären Aufenthalt für 4-6 Tage. Die Operation wird in Bauchlage begonnen und zuerst die Gesäßregion gestrafft  indem man überschüssige Haut entfernt und je nach Wunsch durch Fettumverteilung die Gesäßregion augmentiert. Anschließend wird der Eingriff in Rückenlage fortgesetzt und eine typische Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) durchgeführt. Die resultierende Narbe verläuft dabei horizontal in der natürlichen Hautfalte oberhalb der Schambehaarung und des Gesäßes, so dass sie durch einen Bikini bedeckt werden kann. Der Bauchnabel, der fest mit der Bauchdecke verbunden ist, wird wieder an der gleichen Stelle eingenäht. In ausgewählten Fällen ist es sinnvoll den Bodylift mit einer Fettabsaugung zu kombinieren um eine schönere Körperkontur im Bereich der Hüfte zu erzielen.

 

nach der Operation

Meistens werden insgesamt 4 Drainagen in die Wunden eingelegt, die Wundsekret und Blut ableiten und dadurch ein Serom oder Bluterguß verhindern. Die Drainagen werden ca. am 4. Tag nach der Operation entfernt. Sie können bereits am 2. Tag nach der Operation mit einem unterstützendem Bauchmieder, welches Sie für 6 Wochen tragen sollten,  aufstehen. Die Fäden am Nabel werden nach 14 Tagen entfernt ansonsten sind alle Fäden selbstauflösend. Nach 4-6 Tagen können Sie nach Hause entlassen werden mit anschließender körperlicher Schonung für 4-6   Wochen.